Öffentliche Hand

Die Haushaltssituation ist im Allgemeinen kritisch, vielfach sogar prekär. Während die Aufgaben wachsen und somit auch die Ausgaben steigen, ist bei den Einnahmen eher das Gegenteil zu beobachten. Die gesetzlich nun verankerte Schuldenbremse der öffentlichen Institutionen tut hier ein übriges. Knappe Kassen sind die Regel, entsprechende Investitionsschwäche die Folge und neue Konflikte das Resultat. Denn dringend nötige Investitionen, die mangels Kapital auf die lange Bank geschoben werden, kommen um so teurer zu stehen, je später sie realisiert werden.

Kommunalfahrzeuge

Die rechtzeitige Anpassung an den technologischen Fortschritt ist für Investitionen der Öffentlichen Hand genauso wichtig, wie für privatwirtschaftliche Unternehmen. Jeder vorausschauende Verantwortungsträger ist sich dessen bewusst. Er wird allerdings bei seinen Investitionsplanungen erheblich von einem Handicap gebremst, das die Privatwirtschaft nicht kennt: Das kameralistische Rechnungswesen sieht vor, dass eine Investition innerhalb eines Wirtschaftsjahres verkraftet werden muss, es lässt eine Verteilung der Kosten über die gesamte Einsatzdauer nicht zu. Unsere Antwort heisst Mietfinanzierung. Sie verteilt die Kosten einer Investition über die tatsächliche Nutzungsdauer und bringt sie somit in Deckung mit den daraus resultierenden Einnahmen und Ausgaben, Gebühren und Abgaben.

Rechtzeitig investieren, intelligent finanzieren – für diese Strategie bietet CONLINK Konzepte an, die sich bereits in der Praxis bewähren: Miet- oder Leasing-Finanzierungen, die einer sinnvollen Nutzungsdauer so detailliert angepasst sind, wie der sprichwörtliche Maßanzug. So ist es auch Kommunen möglich, technologische Fortschritte rechtzeitig und damit vorteilhaft zu nutzen. Auch deshalb, weil sich Mieten oder Leasing-Finanzierungen von CONLINK über den flexiblen Verwaltungshaushalt finanzieren lassen. CONLINK kennt den Weg und hilft Ihnen, Ihr Ziel zu erreichen. 

SchneefräseCONLINK ist in der Lage, vorteilhafte Mietkonzepte für praktisch jedes kommunale Investitionsvorhaben anzubieten. Etwa für Hausanschluss- und Druckerhöhungsanlagen, Blockheizkraftwerke, komplette Containersysteme, Kompostierungsanlagen, Equipment für Brand- und Katastrophenschutz, Kommunikationstechnik, Inneneinrichtungen inklusive Belebungsmaterial für Schulen, Behörden und Krankenhäuser, Kindergärten und Einrichtungen der Seniorenpflege. Mietkonzepte auch für Fahrzeuge und Maschinen der Feuerwehr, Polizei, Stadtreinigung, Bauämter und Recyclinghöfe. Es lohnt sich, in einem persönlichen Gespräch mehr darüber zu erfahren. 

CONLINK ist mit dem kameralistischen System der Verwaltungs- und Vermögenshaushalte vertraut und hat speziell dafür Mietkonzepte entwickelt, die sich flexibel in die Regularien der starren Haushaltsvorschriften einfügen. Referenzen dokumentieren unsere Erfahrung. 

Mietfinanzierungen von CONLINK ermöglichen erst den Aufbau technologischer Ketten (z.B. Bauhöfe), um komplette Arbeitsabläufe zu rationalisieren. Normalerweise müssen solche Investitionen über den Vermögenshaushalt finanziert werden. Die Nutzungsdauer der Investitionen ist deshalb häufig deutlich länger als betriebswirtschaftlich ratsam. CONLINK bietet attraktive Alternativen. Im Rahmen von Mietfinanzierungen sind diese Investitionen überwiegend im Verwaltungshaushalt unterzubringen und damit genehmigungsfreundlicher. 

Nutzen Sie das Know-How unserer Mitarbeiter. Gerne zeigen wir Ihnen in einem persönlichen Gespräch die Möglichkeiten auf.